SPAR adScreen-Kampagne


In Zusammenarbeit mit SPAR und der Produktionsfirma 306.ch wurde von Goldbach Media eine auf adScreen und den Lebensmittelhändler zugeschnittene Kampagne realisiert. Auf allen Tamoil-Tankstellenscreens der Deutschschweiz lief im 1. Halbjahr 2010 ein 40-sekündiger Spot, der die wöchentlich wechselnden Aktionen von SPAR bewarb.


Das Besondere an der Kampagne ist, dass die Vorteile des digitalen Out-of-Home-Mediums ausgeschöpft wurden indem die Aktionen durch einen simplen Bildupload automatisch aktualisiert wurden.  Ausserdem lief an jeder Tankstelle ein individueller Abspann, der auf die jeweils am nächsten liegenden SPAR-Filialen verwies.

Gemäss Claude Traber, Key Account Manager Out-of-Home bei Goldbach Media, werden bisher die wenigsten adScreen-Kampagnen konsequent auf das Medium ausgerichtet. Die häufigsten Fehler seien, dass das Werbemittel nicht die Aufenthaltsdauer vor dem Screen berücksichtige, die Schriften zu klein sind oder die Werbebotschaft primär über den Ton vermittelt werde, obwohl 95% aller adScreens gar keine Lautsprecher besitzen. „Das Beispiel SPAR zeigt jedoch, dass es ohne grossen Aufwand innerhalb von ein paar Tagen möglich ist, sehr individuelle Spots bzw. Kampagnen zu gestalten, die im Vergleich mit Plakaten Mehrwert und Zeitersparnis generieren."

Wolfgang Frick, Bereichsleiter Marketing bei SPAR: „Die grosse Flexibilität und die höhere Emotionalität gegenüber klassischer Aussenwerbung hat uns dazu bewogen, diese Kampagne umzusetzen. Ich würde mich freuen, wenn SPAR als Vorreiter den gezielten Einsatz dieses Mediums fördert."

Autor: Adscreen News